Mittwoch, 4. Dezember 2013

MMM: Wintermiette

Guten Morgen!

Diese Strickjacke ist in der "Bloggerwelt" nichts Neues, für mich aber schon. Schliesslich ist sie meine erste gestrickte Jacke und ich freue mich riesig darüber. Ich brauche nämlich unbedingt neue Strickjacken und dachte dann, warum nicht endlich selber eine machen? Stricken tue ich ja schon lange und sehr gerne. Gesehen habe ich die Jacke zum ersten Mal bei Wiebke - sie preist sie so euphorisch an, dass ich dachte, das wäre ein gutes Jackenanfängerprojekt. Und recht hat sie.

Heute so getragen, ich habe heute "Kinderdienst" und darf sicher nach draussen, also langweilig in Jeans. Die Jacke kann man nämlich wirklich gut zu Hosen tragen - ich zeige sie dann bestimmt auch mal in einer etwas schöneren Kombi :) (Kopf ist weg, weil die Blitzfunktion böse ist zu verpennten Gesichtern)






Wenn man sich erst einmal in die englischen Strickbegriffe (bei jedem "yo" (yarn over) sagt meine innere Stimme "yo man") eingelesen hat, ist die Jacke wirklich keine Zauberei mehr. Da ich über einen eher langen Oberkörper verfüge und die Wolle recht warm ist, wollte ich die Jacke länger haben, sie ist mir aber schlussendlich fast zu lang geworden, das nächste Mal gerne etwas kürzer. Die liebe Mama Kamel ist aber sicher sehr froh darüber, warme Nieren und so, und die Jacke ist so absolut kuschlig winterwarm und auch hosentauglich.

In die Wolle bin ich sozusagen verknallt. Sie ist sehr preiswert und die Farbe ist ein Traum. Sie changiert von knalligem kobaltblau zu graublau, je nach Licht. Gerade dank der Farbe bin ich sehr glücklich über die Jacke, werde sie ganz bestimmt gerne tragen und überlege mir schon, was für Projekte man mit der Wolle noch machen könnte. Am liebsten hätte ich noch ein Kleid in dieser Farbe, und dann natürlich noch eins, zwei Strickjäckchen in anderen Farbtönen die es gibt...

Die Passform ist sosolala, da ich sehr eng stricke und die Maschenprobe zu klein war, habe ich locker gestrickt und wohl gerade um den Ausschnitt herum etwas zu locker. Das liegt aber sicherlich auch daran, dass die Höcker der Frau Kamel es nicht mit Frau Satterlunds beeindruckender Oberweite aufnehmen können und ich die nächste Jacke enger stricke. Da ich noch nie ein Bündchen angestrickt habe war ich ratlos, was ich denn bei einer höheren Maschenanzahl machen soll. Mein schlaues Strickbuch hat hier netterweise Abhilfe verschafft, hat super geklappt (wenn jemand mag, kann ich das hier noch nachtragen).

Hier die Jacke ungetragen (so die Farbe bei eher düsterem Licht)
Ein wunderschönes Stilleben mit dem immer einzigartig schlafenden Herr Kater (wer kanns ihm verübeln? Wir würden sicher alle gerne etwas länger schlafen)
Ich glaube, er mag die Jacke.
Strickmuster: Miette von Andi Satterlund, hier gratis verfügbar.
Wolle: Yukon von maddison
Änderungen: 2 Musterrapporte länger gestrickt, die Armbündchen ebenfalls einige Runden länger.

 Ich lese hier schon lange gerne mit bei dieser Aktion und finde sie so inspirierend. Viele Schnitte aus meinem Fundus sehen an "echten" Frauen plötzlich ganz anders aus, schönere Stoffe werden verwendet und lassen die Kleider ganz in anderem Licht erscheinen, langweilige Schnitte kreativ umgesetzt...

Kommentare:

  1. Sehr schick und gelungen - ich hätte nie vermutet, dass es Deine erste Jacke ist, wenn Du nichts gesagt hättest :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke ist echt schön, da kannst Du wirklich stolz drauf sein!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich ein sehr schönes Erstlingswerk, da hast du dir eine dickes Lob verdient.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  4. Sehr hübsch, deine Miette, auch die Farbe. Strickjäckchen liebe ich auch sehr, sie passen sich fast jedem Outfit an und sind wunderbar wärmend.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja, vor allem ist es bei uns in der Wohnung immer so kalt, da kann ich eine Strickjacke gut gebrauchen :)

      Löschen
  5. Ein so schönes Teilchen hast du dir da gestrickt, darum beneide ich dich sehr. Ich habe leider gar keine Ausdauer beim Stricken. Ich kann nur sagen, wunderschön und die Farbe ist super.
    glg bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Aber es lohnt sich tatsächlich, diese Jacke ist nicht so schwierig und dauert nicht ewig...

      Löschen
  6. Super geworden! Die Farbe ist so genial und bestimmt abslout kombinierfreudig (und mein Hirn rattert sofort auch schon wieder die Farben durch, in denen ich noch eine Miette gebrauchen könnte...ähhh dringend brauche)
    Da deine Jacke tendenziell eher locker sitzt finde ich die längere Länge sehr stimmig. Spannend, dass das nur 2 Musterrapporte mehr sind. Ich stricke grundsätzlich einen Rapport länger, um überhaupt eine bis annähernd an die Taillie reichende Jacke zu bekommen.
    Und danke für das Katerstilleben- ein Highlight am frühen, trüben Morgen!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob! Ja, eine schwarze ist bei mir schon auf den Nadeln (diesmal eng gestrickt, dann passt sie bestimmt besser).

      Genau das dachte ich auch, wenn sie länger ist, dann kann ich sie umso besser auch über Pullis und Kleider gut anziehen. Ich habe tatsächlich nur zwei Rapporte mehr gestrickt und war höchst erstaunt, dass die Jacke so lang wurde. Soo klein bin ich nicht und mein Oberkörper ist gar nicht kurz,...

      Löschen
  7. Ein bildschönes erstes Strickteil und die Farbe ist sehr schön.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ist ja tatsächlich nicht mein erstes Strickteil - ich stricke schon seit fünf Jahren - aber meine erste Jacke ;)

      Löschen
  8. Du machst mir Mut! Die Jacke sieht ja sowas von gar nicht nach einem Erstlingswerk aus, dass ich glaube, das Muster wäre auch was für meine erste Jacke... Super Farbe - passt zu fast allem - und ganz toll gestrickt! Danke für die 2-Rapport-Verlängerung, denn die Miette war mir meist zu kurz. So kann ich sie mir auch wunderbar vorstellen.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir - das lese ich gerne! So schön, andere haben mir Mut gemacht, so ein Projekt anzufangen und ich kann jetzt weiter-zu-muten :)

      Ich kann das Muster wirklich nur empfehlen und wenn du dich erst in die seltsamen englischen Strickbegriffe eingelesen hast, dann schaffst du das. Ich stehe auch gerne zur Verfügung für Fragen...

      Löschen
    2. Das ist lieb von dir! Ich melde mich dann, sobald mein Hirn und meine Nadeln verknotet sind... :-)

      Löschen
  9. Ein wunderschönes Erstlingswerk!! Die Katze zum Pulli hatte ich auch mal;)-sie war mein absoluter Liebling und ich werde immer etwas melancholisch wenn ich so rote Tiger sehe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Frau Knopf! Und das mit dem Tiger tut mir leid - man hängt schon sehr an diesen Tierchen. Und rote Kater sind einfach die besten

      Löschen
  10. Hallo, Du machst mir Mut, die Miette doch noch zu wagen. Stricken kann ich eigentlich gut, mein Englisch ist aber sehr schlecht. Ich bin beim 1. Versuch nicht über die ersten vier Reihen hinaus gekommen, ich hatte jedes mal zu viele Maschen auf der Nadel (d. h. am Ende des Musters noch Maschen auf der Nadel). Ich versuche es noch einmal - im neuen Jahr :o)) - das ist der 1. Vorsatz den ich für 2014 treffe!
    Dir wünsche ich weiterhin viele ebenso schöne Strickjacken wie Deine erste!
    Herzliche Grüße von
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Worte! Liebe Martina, wie ich schon oben geschrieben habe - schön wenn andere mir Mut machten und ich jetzt auch Mut verteilen kann :) Ich kann dir sehr gerne helfen wenn du magst, schreib mir doch einfach eine Mail und dann klappt das bestimmt auch mit der englischen Anleitung. Viel Glück und Erfolg für dein Vorhaben!

      Löschen
  11. Die Jacke ist wirklich sehr hübsch. Dann man weiter so :-D
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Nehme ich sehr wörtlich, bin nämlich schon dran ;)

      Löschen
  12. Deine Miette in " lang und lässig " gefällt mir sehr , sehr gut !!! Das eröffnet ja ganz andere Kombinationsmöglichkeiten !Und obwohl ich ansonsten gern alle möglichen Schnitte verändere - bei Miette wär ich nicht auf die Idee gekommen , dass sie in anderer Länge so gut aussieht . Also vielen Dank für die Inspiration . Stehen tut sie Dir fantastisch , und als Erstlingswerk : Gratulation !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dodo - deine Miettes habe ich auch schon bestaunt :) Ich glaube, gerade wenn man einen einigermassen geraden Oberkörper hat, dann kann die Miette gut einfach so verlängert werden - ich habe meine aber auch recht locker gestrickt.

      Löschen
  13. Yo man, eine sehr schöne Jacke! Mein Drang, stricken zu lernen, wird mal wieder befeuert... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, Stricken ist Meditation und Abhilfe für Beschäftigungssüchtige gleichzeitig. Yo yo

      Löschen
  14. Liebe Lottie,

    also ich hab großen Respekt vor so einer tollen Arbeit....deine Jacke ist einfach wunderschön geworden.
    Und das noch als Erstlingwerk,wow.

    Liebe Grüsse
    Vera

    AntwortenLöschen
  15. Wow! Die ist ja zauberhaft, liebe Lottie und sie steht dir ausgezeichnet!

    Herzlichste Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  16. Ha, gefunden!!! Ich wollte mir doch unbedingt deine(n) roten Tiger anschauen ... der ist sooo schön.!!! <3
    Hach, rote Kater liiiebe ich auch ganz besonders, in den von meiner Bruderfamilie bin ich ganz verliebt. Und dann habt Ihr auch noch zwei von der Sorte, einfach schön ... :o))

    Deine Miette ist aber auch wunderschön, das will ich hier nicht vergessen zu schreiben. Ist ja schließlich ein Jacken-Post und kein Katzen-Post ... ;o)
    Und dass es Deine erste Jacke ist, sieht man ihr wahrlich nicht an.

    Eins ist mir beim Durchblättern auch noch ganz besonders aufgefallen, Dein blau-weiß gepunktetes Weihnachtskleid. Das ist hammermäßig schön geworden und steht Dir ganz ausgezeichnet!!!

    GLG
    Helga

    PS: Wie ich zu meinem ersten schwarzen Kater kam, habe ich als Antwort zu Deinem Kommentar bei mir geschrieben ... :o))

    AntwortenLöschen