Mittwoch, 8. März 2017

Me Made Mittwoch im unspektakulären Umstandsrock

Leider ist mein Laptop kaputt, deshalb nur unspektakuläre schlechte Handyfotos von heute Morgen aus dem Schwimmbad (und seit heute aus der 38 Woche...)! 

Zum Schnittmuster schreibe ich ausnahmsweise nicht ausführlich, das ist nämlich ziemlich banal. Der Rock "Erin" von Megan Nielsen ist ratzfatz hergestellt und trägt sich sehr angenehm, genäht habe ich ihn vor zwei Wochen. Ich weiss nicht, ob das doch sehr einfache Schnittmuster sein Geld wert ist bzw. alle guten Schnittbastlerinnen kriegen so etwas selber hin. Ein einfacher Pencilskirt aus dehnbarem Stoff (ich habe einen blauen Jersey aus dem Lager genommen) mit Raffungen an der Seite, die man bei mir mit 9-Monats-Bauch eigentlich nicht mehr sieht. Ich habe zum ersten Mal überhaupt Framilon-Band verwendet und bin begeistert, nie wieder ohne! 




Das grosse Plus des Rocks: er kommt bis unter die Brust, also perfekt für zu kurze Shirts. Hier mit einem Alltags-Shirt, das sonst sehr lose fällt und hinten geknotet ist. 

Ich kann das Schnittmuster (wenn man dann das Geld dafür ausgeben will) empfehlen, wenn man gerne eher körperbetonte Schwangerschaftsmode trägt. Der Stoff dürfte durchaus dicker sein, auf die Arbeit würde ich nur einen Rock aus Strickstoff oder Romanit tragen, nicht aus Jersey. Zudem habe ich den Rock um mind. 6 cm gekürzt, da ich Röcke lieber kurz trage als zu lang. 

Auf dem Me Made Mittwoch Blog sind heute besonders viele Pussyhats zu sehen, das freut mich doch sehr! Und ich wünsche natürlich allein einen tollen Weltfrauentag. Ich bin stolz darauf, baldige Mädchenmama zu sein und freue mich darauf, sie aufwachsen zu sehen - umgeben von so vielen wunderbaren Frauen (Grossmütter, Tanten, Freundinnen, Nichten...).