Samstag, 2. Januar 2016

Wie organisiert ihr eure Schnittmuster-Favoriten?


Ich gebe ja zu, dass ich mehr als genug Schnittmusterhefte besitze plus einige Einzelschnitte. Und dann natürlich noch Strickmuster. Damit ich die Übersicht behalte, bin ich folgendermassen organisiert:

Unter verschiedenen Rubriken (z.B. Kleider Jersey, Kleider Webstoffe, Röcke, Oberteile...) zeichne ich in völliger künstlerischer Unbegabtheit und ohne jeglichen Anspruch auf perfekte Schnittzeichnung (hihi) interessante Schnitte auf, dazu steht, in welchem Heft und welches Modell das Schnittmuster/Strickmuster ist.

So habe ich eine Art kleine Datenbank oder Karteikarte, und auch wenn die Zeichnungen sehr unansehnlich sind, meistens weiss ich, welches Kleid gemeint ist. Und wenn ich einen Stoff vernähen will, habe ich die Auswahl an Schnitten, die mir gefallen...

Und wenn ich neue Rubriken mache (z.B. habe ich noch keine Hosenrubrik), schaue ich einfach Abend für Abend alle Hefte durch und finde das seeeehr gemütlich ;)



Bei Strickmustern schreibe ich übrigens noch die Maschenprobe hin, damit ich einfacher Projekte aussuchen kann. Und manchmal noch seltsame Kommentare :) Besonders Lace-Muster lassen sich zeichnerisch wunderbar umsetzen, so dass oft einfach steht "Lace. Schön"




Nicht vorzeigbar, aber absolut praktisch!


Liebe Grüsse und bis bald....Lottie, rein theoretisch am arbeiten.

Kommentare:

  1. Hallo Lottie,
    das ist ja eine praktische Übersicht. Vor allen Dingen sind das dann wirklich nur deine Lieblingschnitte.
    Ich kopiere mir kompletten die technischen Zeichnungen und hefte diese in einen Ordner : http://nahtzugabe5cm.blogspot.de/2013/08/neues-zuhause-fur-technische.html

    Als nicht gerade Mal-Begabte kopiere ich mir auch gerne die technischen Zeichnungen auf Folie, z.B. beim Hochzeitsgastkleid: http://nahtzugabe5cm.blogspot.de/2015/09/memademittwoch-das-hochzeitsgastkleid.html
    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ja eine sehr tolle Idee - dass ich darauf nicht gekommen bin....danke für den Tipp!

      Löschen
  2. Oh, das sieht bei mir ganz ähnlich aus, allerdings sortiere ich (noch) nicht nach Jersey/Webstoff. Ist aber eine gute Idee! Und manchmal gucke ich abends vor dem Einschlafen auch noch alte Hefte nach neuen Ideen durch... LG und viel Spaß beim Umsetzen Deiner Näh-Ideen wünscht Dir Mrs Go

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA gell, das Durchschauen alter Hefte ist wirklich seeehr gemütlich. Und man ändert ja seine Vorlieben auch immer wieder.

      Das Material zu trennen finde ich sehr hilfreich, da ich zumindest momentan noch nach Stofflager-Abbau-Prinzip nähe :)

      Löschen
  3. Gute Idee! Ich probier gerade was ähnliches, bin aber noch ganz am Anfang......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss gestehen außer dem ein oder anderen Post it bei Favoriten organisiere ich gar nicht. Ab und an landet auch mal ein ganz spannendes Teil in meiner pinterest Liste, aber da ich festgestellt habe, dass meine Vorlieben sehr schwanken oder oft der Lieblingsschnitt die falsche Größe hat, blätter ich jedes Mal von neuen :)
    Dein System finde ich trotzdem sehr spannend! LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt natürlich, dieses blöde Grössenproblem habe ich oft bei der Nähmode, da hat es meine Grösse meistens nicht...

      Löschen
  5. Tja, also ich würde mal sagen, das sieht deutlich organisierter als bei mir aus...
    Bei mir gibt es nur Post-Its, und vor kurzem habe ich angefangen die Schnitte die mir aus der Burda gefallen, abzufotografieren. Der Plan lautet, die Fotos (auch Fotos der technischen Zeichnungen) dann bei Pinterest unter entsprechenden Rubriken abzulegen... hab ich das bis jetzt gemacht? Natürlich nicht :)
    Ansonsten blättere ich tatsächlich auch gerne... das ist so entspannend...
    Fast jedesmal gefällt mir was anderes aus den Heften... so ändert sich der Geschmack bzw. je nach Stoff brauche ich dann doch ein Schnittmuster worauf ich vorher nicht gekommen wäre.
    Ich kann aber wirklich auch gar nicht zeichnen - und fotografieren geht einfach so schön schnell.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja diese Pläne kommen mir bekannt vor ;) aber gut daran ist ja, dass man sich mit den Favoriten beschäftigt und sie zumindest im Kopf oder vor dem inneren Auge *g* hat.
      Und der Geschmack ändert sich wirklich, das merke ich auch.

      Löschen