Sonntag, 16. März 2014

Sonntagskuchen: Saint Patrick`s Day-Limettenkuchen

Gestern feierte eine Freundin Geburtstag und als grosser Irlandfan macht sie gleich eine Pre-St.Paddy`s Day-Party. Wir sollen alle in Grün kommen. Vielleicht hilft mir ja das viele Grün, damit ich endlich meine Pflanzen nicht mehr ignoriere und einen grünen Daumen bekomme? Der ist nämlich /Komplementärfarbe/ zutiefst violett.

In den Tiefen meines Kleiderschrankes gibt es ein grünes Hemdblusenkleid vom letzen Kleidertausch, definitiv nicht meine Farbe, aber sehr bequem, den Schnitt mag ich! Und sogar eine Frosch-Spülmittelgrüne Strumpfhose habe ich.

Dazu gibt es einen Kuchen nach diesem Rezept: Baked Lime Cheesecake

Der passt zum grünen Motto und ich liebe liebe Cheesecakes, vor allem natürlich wegen dem Kekskrümelboden.
Leider gibt es kein Bild mit "schöner Anrichtung", da ich den Kuchen weit transportieren musste und gleich in der Form liess. Aber stellt euch einfach eine schöne Kuchenplatte und zwei grüne Schirmchen auf dem Kuchen


Abgewandelt habe ich nicht so viel, für den Boden habe ich Gran Cereale-Kekse genommen und dafür noch etwas Zucker zugegeben (die sind gar nicht süss), Ingwerkekse gab es in der Provinz leider nicht, also frischen Ingwer fein in den Teig gerieben, das schmeckt auch.

Die Füllung ist aus 400 g Philadelphia, 200 g Ricotta und 200 g Crème Double, Zucker habe ich nur ca 80-höchstens 100 g hineingetan, meist sind mir britische und amerikanische Rezepte zu süss.

Ich habe der Frau Schwägerin dann die Limetten gebracht, deren Schale ich abgerieben habe (ich kann ja nicht drei Limetten aufessen) und meine Nichte fragte gleich: oh, was sind denn das für Eier? Ich habe ihr dann von den grünen Hühnern im Garten erzählt, aber leider leider hat sie das nicht geglaubt. Natürlich sind meine Limetten nicht so besonders grün, ich habe grüne Lebensmittelfarbe gekauft.Ich habe schon fast alle Lebensmittelfarben auf Vorrat zu Hause und finde die noch immer toll! Auch heute war ich hibbelig und kicherig in der Drogerie vor lauter Vorfreude auf die Farbe. So einige Tropfen Farbe sind also im Kuchen, für die "Deko" habe ich kurz vor dem Backen einfach einige zusätzliche Tropfen Lebensmittelfarbe in die Füllung gegeben, als sie bereits in der Form war, und mit dem Messer ein Spiralmuster gemacht. So einfach ist das...

Und er hat wirklich sehr gut geschmeckt, der Kuchen! Schön fluffig und nicht zu süss, auch bestimmt lecker mit Zitrone anstatt Limette.

1 Kommentar:

  1. wow dein outfit ist echt toll!!!!!!! und der kuchen sieht klasse aus!!! leckerst! lg manuela

    AntwortenLöschen