Donnerstag, 18. Februar 2016

Neue Socken...

Das Hand-patchworken hat meine Strickfleissigkeit etwas gebremst, immerhin sind im letzten Jahr  einige Sockenpaare aus Restwolle fertig geworden. Ich finde zwar filigran gemusterte Socken wunderschön, stricke aber meist einfache ohne Muster - weil Socken mein "Meditations"strickprojekt Nr. 1 sind, und überallhin praktisch mitgenommen werden können.

Diese Socken nenne ich liebevoll "Bad Taste Socken" oder Aelita-Socks


Sie sind aus wirklich allen möglichen Wollresten, vor allem von melierter Wolle. Meine Freundin hat mir nämlich versichert, dass sie gestrickte Socken vor allem im Bett trage und dass diese auch wirklich hässlich sein dürfen. Voila ;)




Diese sind ebenfalls aus Resten blauer, schwarzer und weisser Wolle. Ringelsocken mag ich sowieso und ich konnte ein paar gebrauchen. Die Schuhe sind extra eine Nr. zu gross gekauft, damit ich sie gemütlich mit Wollsocken tragen kann.






Und Männersocken wiederum aus Restwolle, gestreift mag er nämlich sehr gerne. Und trägt ständig Stricksocken in unserer kalten Wohnung.



Zur Zeit ist aus der DIY Front also nichts spektakuläreres zu berichten, ich habe momentan ziemlich viel zu tun (aber ich machs gerne!). Sockenstricken ist also weiterhin das höchste aller Dinge an den Abenden, wie heute zum Beispiel.

1 Kommentar:

  1. So Katzen Socken kann ich auch gut gebrauchen. ...und deine schwarz-weissen Socken sin der hübsch ! Sehr stylisch zum Pullover! Sieht toll aus .
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen