Freitag, 28. August 2015

Regency-Ballkleid; Teil 2

Der Komödie zweiter Teil fand ebenfalls diese Woche statt, schliesslich muss ich morgen schon ballbereit sein. (Regency-Ball klingt ja auch ein wenig wie eine Sportart...)

Wie erwartet war das Schnittmuster einfach viel zu gross. Sobald ich das fertige Kleid zeige werde ich in gewohnter Manier versuchen, die Änderungen aufzuschreiben. D.h. eigentlich habe ich fast alles geändert. Waren denn die Frauen im 19 Jh. so gut bebust oder was treibt die lieben Pattern-Designer denn dazu, solche Bequemlichkeitszugaben zu machen?

Anders als vorgesehen habe ich an den Ärmeln das Futter direkt an den Saristoff genäht und auch das Oberteilfutter an den Armausschnitten an das Überkleid. Schliesslich ist das eine ganz heikle Stelle und der Sari garantiert nicht reissfest. Abgesehen davon, dass in meinem Büro überall (sogar an der Katze) gold-violette Fäden herumkleben, war das Sarinähen gar nicht so mühsam.

Die Oberstoff-Nähte sind alle versäubert, unversäubert mag der Saristoff nämlich nicht. Und gebügelt habe ich ihn auch kein einziges Mal...nicht getraut.

Da der Sari wirklich nur knapp gereicht hat für die doch sehr grossen Schnittteile, konnte ich nicht mustergenau arbeiten (was auch eine Ausrede ist, weil ich nämlich zu faul war) und bis auf den letzten Schnipsel konnte ich das Oberteil aus dem unteren Bortenstück des Saris nähen.

Nach dem Gejammere über die Passform muss ich doch sagen: ansonsten ist das ein toller Schnitt, unkompliziert und schön. Ich bin sehr zufrieden mit dem Kleid bis jetzt, mag die Rücken- und Vorderansicht und bin gespannt, ob es hält! Das war alles in allem ein sehr gemütliches Nähen ohne Druck (ausser zeitlichem) - ich habe damit ja nur alte Stoffe aufgebraucht, das freut die Stoffstatistik. Und danach will ich endlich endlich wieder Alltagskleidung nähen,oder Kinderkleidung, nicht ständig nur Kostüme!
Bildunterschrift hinzufügen
Etwas schiefes Foto. Das Futter wird nicht gewickelt sondern geschnürt (Haken und Ösen fehlen noch) und der Oberstoff darübergewickelt - so werden unliebsame Einblicke verhindert. Finde ich eine tolle Idee! 
Rückenansicht - mit nicht schönem Musterverlauf. Aber Ehrenwort, das war von der Stoffmenge her auch nicht möglich :)


Innenansicht. Man sieht; dass an den Ärmeln Ober-und Unterstoff zsammengenäht sind. Sieht weniger schön aus, hält dafür besser

So, und jetzt erwartet mich ein Schlussspurt, Saum stecken und nähen (wahrscheinlich morgen im Zug), Zweiten Ärmelsaum machen, Haken und Ösen annähen, Wickelband und den sehr schief sitzenden Ausschnitt noch begradigen. Tragebilder gibt es nach dem Ball.

1 Kommentar:

  1. Liebe Lottie,

    das wird ein tolles Ballkleid werden ... die restlichen Kleinigkeiten schaffst du bestimmt auch noch ...
    Und dann viel Spaß beim Ball!
    Ich freue mich schon auf die Tragebilder!

    Allerliebste Grüße und ein vergnügliches Wochenende!
    Helga

    AntwortenLöschen