Dienstag, 29. Juli 2014

Für den Herbst-HerrMann: Männermantel: fertig!!!

Der Post ist zwar vom Sommer, aber da ich den Schnitt wirklich toll fand und so ein Mantel ja sehr herbsttauglich ist, verlinke ich ihn doch beim Herbst HerrMann, wo Kleidungsstücke für den Mann gesammelt werden - finde ich toll, da ich ab und zu gerne für ihn nähe.

Gerade rechtzeitig ist der Mantel für den Mann fertig geworden!

So hat er sich den Mantel vorgestellt...
Und so sieht er aus!!


Ist hinten nicht so schief wies aussieht!!
Dahinter steckt wirklich viel Arbeit (und viel Liebe ;). Hier und hier habe ich schon mehr zur Entstehung geschrieben. Der Mann wünscht sich schon seit langem einen Kostümmantel aus Wollstoff und ich habe euphorisch und ahnungslos zugestimmt und vor bald drei Jahren haben wir auf dem Markt in Visby wunderbaren braunen Wollstoff und Leinen für das Futter gekauft. Der Stoff hat fröhlich vor sich hingelagert und erst dieses Frühjahr habe ich ihn angeschnitten. Vor allem, weil ich zu viel Respekt vor einem Mantel hatte und (wie ich sonst schon oft gemacht habe) nicht ohne Schnittmuster nähen wollte - und kein gutes gefunden hatte!

Der Schnitt ist von Burda und stellt ursprünglich den Mantel von Neo von Matrix dar. Ich finde das Schnittmuster wirklich klasse, der Mantel ist schlicht und wäre  - aus einem anderen Stoff - sogar alltagstauglich. Ausserdem mussten wir wirklich wenig anpassen.

Viel Arbeit hat die ganze Stickerei gegeben. Ich habe in textilen Angelegenheiten eine grosse Schwäche für Handarbeiten und nähe und sticke gerne von Hand. Kleine, feine Details liebe ich an Kleidern und insbesondere an Kostümen, die ich so gerne nähe, da ich mich dort noch viel mehr ausleben kann. Der Mantel hat wirklich SEHR viel Zeit gefressen an Handarbeit, ich habe letzte Woche so einige Disneyfilme dazu geschaut.

Der Halsausschnitt, die Ärmel, die Knopfleiste und der Saum sind mit Schlingstich umstickt (mit doppeltem Faden). Gestickt habe ich mit einer Sockenwolle - die übrigens bald alle ist!!! Die Nestellöcher an den Ärmeln habe ich schon bei vielen Kostümen gestickt, sie sind zwar absolut dysfunktional hier aber sehen gut aus! Die Kordel ist fingergehäkelt (hier sagt man "düntle" dazu...). Und das aufwändigste waren wohl die beiden handgestickten Borten! Dazu habe ich aus braunem Restleinen zwei Bänder genäht, der Mann hat ein Muster und andere Botschaften :) mit weissem Farbstift daraufgeschrieben und ich habe dann alles nachgestickt. Das ist eine super Arbeitsteilung, ich zeichne nämlich überhaupt nicht gerne Muster auf!


Den Saum und den Ärmelsaum habe ich ebenfalls unsichtbar (magiiic) von Hand genäht, gerade bei Wollstoffen sieht das viel schöner aus, wenn man keine Maschinennähte sieht. Das Futter ist an den Ärmeln und am Saum ebenfalls von Hand angenäht....


Hier auch noch ein Tragebild, mit einem anderen Mann darin! Dem stand der Mantel aber auch gut...

Alles in allem war es ein sehr sehr zeitaufwändiges, aber schönes Projekt. Der Mann hat viele gute Ideen und plant auch wacker mit und durfte immer wieder anprobieren und seinen Senf dazu geben, aber freut sich riesig. Und in solchen Fällen nähe ich sehr gerne für andere - wenn das Kleidungsstück wertgeschätzt, geliebt und vor allem getragen wird!


SchnittBurda 2388-V
Grösse: Mehrere Grössen kombiniert...muss ich mal noch nachschauen
Änderungen:
- der Schnitt wurde stark verkürzt (ca 40 cm), ich habe das Schnittmuster dafür einfach umgefaltet, falls wir doch mal einen langen Mantel brauchen...
- Den Kragen haben wir komplett wegggelassen, der hätte nicht zum Mantel gepasst
- Die Schulterpartie ist schmäler als normal, keine Ahnung ,was ich da alles herumgebastelt habe, die Ärmel oben dafür etwas weiter.
- Die Falte hinten habe ich ca 10 cm weiter nach unten verlegt, damit der Stoff nicht so stark absteht

Kommentare:

  1. Ach Lottie, das ist ja ein unbezahlbares Kleidungsstück, was du da genäht hast.... wunderschön, männlich, mystisch.
    Glaube ich sofort, dass der Kamelmann begeistert ist - sowas MUSS man einfach wertschätzen. Und wie schön, dass er sich auch einbringen konnte... ein richtiges Gemeinschaftsprojekt, toll! Was auch immer er für eine Rolle spielen wird in dem Mantel, er wird Eindruck hinterlassen. Bin begeistert!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben lieben Dank dir Nastjusha!! Der Mantel gibt tatsächlich warm und der Mann hat viele Komplimente dafür bekommen :)

      Löschen
  2. Ach, diese Borte... und die Kordeln... und der schöne Wollstoff und das Leinenfutter... bin ganz verzaubert. Der Mantel wirkt!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht toll aus! Da habt ihr ganze Arbeit geleistet, jeder mit seinen Kenntnissen. Und nun kann der Mann mit einem einzigartigen Mantel durch die Welt spazieren, das ist schon etwas besonderes!
    Ich finde die kleinen Details auch richtig schön, das Gestickte, die Kreuze am Ärmel, alles handgenähte...
    Wunderbar! Viel Freude damit!
    Liebe Grüße!
    Luise

    AntwortenLöschen
  4. Wow, der Mantel ist wirklich großartig geworden! Und ich finde auch: So macht das Nähen für andere am meisten Spaß.
    Eine kleine technische Frage habe ich noch: Wie klappt das mit dem Leinenfutter in den Ärmeln beim An- und Ausziehen? Ich habe ähnliches kürzlich mit Baumwollbatist versucht, diesen aber inzwischen reumütig wieder herausgetrennt...
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bele - danke für die lieben Worte! Das mit dem Leinenfutter klappt super (sagt auch der Mann, der sehr ehrlich ist bei so was...).

      Löschen
  5. Ein tolles Stück und ein tolles Stück Arbeit, das glaube ich gern.Die Ärmel und die gestikcten Borten sin der hammer schlechthin. Ich liebe es, wenn man beim Näherkommen noch mehr sieht und entdeckt. Freue mich deinen Blog gefunden zu haben. VG kaze

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbarer Mantel. Neo, ja, an den Schnitt kann ich mich erinnern, an den Film auch. Wahnsinns viele Details. Die Stickerei, die umnähten Kordellöcher. Toll.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderbarer Mantel. Neo, ja, an den Schnitt kann ich mich erinnern, an den Film auch. Wahnsinns viele Details. Die Stickerei, die umnähten Kordellöcher. Toll.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! An den Film kann ich mich so gar nicht gut erinnern, ich glaube, ich habe die Hälfte davon verschlafen.

      Löschen