Mittwoch, 14. September 2016

12 von 12 im September

Weil ich die zwölf von zwölf immer wieder schön finde, etwas später nachgereicht der 12. September.

Frühstück und Tee aus der besten, grössten Tasse
Nachrichten gelesen und die Zusammenfassung des US-Open Finals geschaut. Fast ein paar Tränchen mit Stan verdrückt. Was für ein Spiel!
Montags bereite ich vor allem zu Hause für die Schule vor und "präppe" am Morgen und Vormittag. Zwischendurch Raubtierfütterung
Zmittag in der Pfanne, ich räume die Spülmaschine aus. Die neuen Lieblingsteller! 
Mittagessen draussen an der Sonne aus Resten. (Burger aus verschiedenen Bohnen mit Karotten, Käse, Harissa, Tomatenpüree und Ei verquirlt. Lecker und sattmachend) Dazu gibt es selbstgebackene Brötchen mit Frischkäse
Noch eineinhalb Stunden korrigieren im Liegestuhl. Plus eine halbe Stunde ungeplanten Mittagsschlaf
Dann um drei Einkäufe im Dorf, Erledigungen...und den montäglichen Einkauf beim Biobauern im Nachbardorf. Dafür spaziere ich hin und zurück mit dem Rucksack, durch den Wald. und teste die neuen Trekkingschuhe aus!

wunderbar gemütlich und warm ist es 
Inklusive ein paar Lamas
Zurück mit viiel Gemüse und Früchten. Mmmh
Abendessen für den Mann und mich. Salat mit Gurke, Tomate, Feta, Karotten etc und gerösteten Pinienkernen. 
Dann geht es ab ins Kino - der Film war sehr abgefahren, aber gut!

Mehr zwölf von zwölf gibt es hier! Und das nächste Mal hoffentlich schon von weit weit weg (vielleicht schaffe ich es bis dahin, endlich instagram zu installieren).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen