Sonntag, 23. November 2014

Weihnachtskleid-Sew-Along 2014: Teil 2

Die Idee ist immer noch dieselbe; ein schwarzes, ärmelloses Kleid mit Folklorestickereien am Ausschnitt und je nach Zeit auch am Saum.

Ich habe abends all meine Schnittmusterhefte im Schnelldurchlauf angeschaut. Ich war erstaunt, wie wenige Schnitte (vor allem bei Burda) meinen Anforderungen gerecht werden, besonders da ich eigentlich nicht viele Bedingungen hatte. Aber gerade in der Burda gibt es wenig "cleane" Kleiderschnitte, die Meine Nähmode gab da viel mehr her. Das Positive ist ja, falls der ausgewählte Schnitt nicht richtig gut passen sollte habe ich immer noch die Möglichkeit, das Kleid nicht zu besticken und auf einen perfekteren Schnitt zu warten, damit die Mühe sich auch lohnt. Ich liste die Schnitte gemäss meiner momentanen spontanen (!!) Favoritenrolle auf. Lasst euch nicht zu sehr davon beeinflussen, die ändert sich nämlich ständig.

Das Dirndl aus der Burda 9/2011.
+ Bereits zwei mal genäht (d.h. der Schnitt ist auch schon kopiert), der Schnitt passt ohne grössere Anpassungen und das Oberteil liegt so schön an (hier sind noch mehr Bilder vom genähten Kleid) und ist bequem.
- ich würde wie beim letzten Mal einiges ändern. Die Taille soll gerundet sein und nicht in einen Spitz geformt, das gefällt mir besser. Und damit müsste ich das gesamte Rockteil ändern bzw. einen anderen Rockteil nehmen und dazubasteln. Dazu würde ich die Träger und den ganzen Bereich am Ausschnitt ändern (ähnlich wie beim letzten Mal), damit es weniger dirndelig aussieht und mehr Platz da ist zum Besticken.


Auf Platz zwei liegt ein Kleid aus der "Meine Nähmode" 2/2014
+ ein sehr interessanter Schnitt, der mir figurtechnisch gut passen könnte - ich liebe viele Schnittteile, die sich gut anpassen lassen. Oben anliegend und unten schön weit gefällt mir. 
- könnte die Struktur des Schnitts die Stickereien stören? 


Aus der Burda 2/2014
+ ein einfacher, unkomplizierter Schnitt, an dem die Stickereien bestimmt zur Geltung kommen. Mir gefällt auch der eher gerade geschnittene Rock sehr gut.
- Passform? Weiss man bei Burda nie so richtig und das Kleid könnte nicht so richtig sitzen...Und ob die Ärmelchen so gut passen oder nicht, weiss ich noch nicht.

Aus "Gerties Book of Better Sewing" - kurzärmlig, mit etwas tiefer gelegter Taille und weitem Rockteil
+ Ich hätte ein schwingendes Rockteil, kurze Ärmel und könnte die Taille dorthin verlegen, wo ich möchte. 
- Ich habe noch nie etwas aus Gertie genäht (wäre aber mal ein Anlass!) und nur schon viel schlechtes darüber gehört. Aber vielleicht würde es sich doch lohnen, das Kleid zu versuchen?




Aus der "Meine Nähmode" 4/2012
+ der Schnitt gefällt mir (vor allem in der Taille etc.). Ich habe ein ähnlich geschnittenes stretchiges Strickkleid und trage es sehr gerne. Und ich hätte eine Mischung von weitem und anliegendem Rockteil
- Der Schnitt ist ziemlich schlicht und langweilig - reicht mir das oder nicht?
Burda Style 5/2011 (ohne diese Riesentaschen)
+ auch hier alle Bedingungen gegeben: Ausschnitt gut "bestickbar", schönes Rockteil. 
- momentan trage ich nicht primär "Taillenkleider" sondern mag es etwas anliegender. Das kann sich aber jederzeit wieder ändern. Zudem weiss man bei Burda bei diesen Schnitten nie, wie anliegend sie wirklich sind...




Aus der Burda 5/2014
+ ist ein wenig kürzer und frecher als die anderen Schnitte. Hätte weniger einen "Dirndl-Folklore-Touch" und gerade der untere Teil des Kleides bietet sich geradezu an, ihn zu besticken. 
- könnte etwas weniger getragen werden,  da eher kurz und eng. Oder eben gerade doch, weil es nicht so festlich und dirndelig ist? Und weshalb steht es so weit unten auf meiner Favoritenliste? Hmmm.....würde es spontan gerade wieder nach oben setzen


Stoff habe ich noch nicht, ich hatte keine Zeit, welchen zu kaufen. Dafür muss ich mich erst für einen Schnitt entscheiden. Und meine Nähzeit ist momentan sehr knapp und die Stoffwechsel-Kombi hat ganz klar Vorrang.

Steffi von 81 Grad Nord hat mir einen super Tipp gegeben, den Stickmustershop von Kate n Rose und Nastjusha von Minervas Pool hat mir gleich eine grosse Sammlung wunderschöner Stickmuster geschickt. Danke euch! Ganz viel Nähnerdliebe oder Sticknerdliebe ;) Damit kann ich bestimmt etwas anfangen. Ich wünschte mir ja beinahe, das Kleid wäre schon genäht, damit ich lossticken kann.

Habt ihr bereits einen oder mehrere der vorgestellten Schnitte genäht? Oder hättet ihr ganz andere Ideen? Und vor allem: welchen seht ihr am ehesten an mir oder wovon würdet ihr mir abraten? Ich bin froh über jede Meinung. Und obwohl ich heute viel für die Schule machen muss, werde ich wohl ständig bei den anderen Frauen auf dem Me Made Mittwoch Blog vorbeischauen! Bin sehr gespannt auf die Entscheidungen.

Euch allen einen sonnigen, fröhlichen Sonntag!

Kommentare:

  1. Liebe Lottie,

    da hast du ja eine enorme Auswahl an Schnitten!
    Mein Favorit wäre das zweite Modell, das aus der Nähmode ... aber wie das bestickt wirkt, kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen ... O_O

    Viel Spaß noch bei der Wahl und der Entscheidung und einen wunderschönen Sonntag!
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Helga! Ja ich hatte vorher noch eine enormere Auswahl...phuu

      Löschen
  2. Ich würde am liebsten Gertie sehen :)

    Das Kleid Burda 2/2014 habe ich als Rock schon versucht, aber es sieht sehr nach 'Schürze' aus, weil auch mein Stoff etwas durchscheinend ist. Ansonsten aber ein sehr schönes Kleid!

    Und das Kleid Burda 5/2014 habe ich für meine Mama genäht - es ist wirklich sehr eng (wir hatten unelastischen Stoff) und sie kriegt es mit dem RV hinten nicht allein zu. Die Träger sind auch etwas heikel, weil sie merkwürdig gepufft sind und zu lang waren.

    Soviel von mir - Ich bin gespannt wofür Du Dich entscheidest! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank dir, das hilft mir schon einmal sehr viel weiter - toll, hast du schon so viele Schnitte davon genäht :) Ich bin selber gespannt, wofür ich mich entscheide...

      Löschen
  3. Ein besticktes Folklore-Kleid ist eine super Idee, die dir bestimmt sehr gut stehen wird. Du musst unbedingt schnell dein Kleid nähen, damit du mit dem Sticken anfangen kannst, ich möchte soo gerne die Stickerei sehen!

    Was hälst du von diesem Schnitt: http://www.burdastyle.com/pattern_store/patterns/long-sleeve-split-neck-dress-092014 ? Da wäre um den Ausschnitt-Schlitz und am Rock genug Platz für Stickerei.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, unbedingt schnell das Kleid nähen wäre gut...ich habe ja die Befürchtung, dass ich es zeitlich nicht mehr hinkriege. Allerdings habe ich zwischen dem 10.12 und Weihnachten ziemlich viel Zeit, dann werde ich ich sticken wie verrückt. Danke für das Schnittbeispiel, aber mir ist der Schnitt ein wenig zu hochgeschlossen, ich mag es lieber etwas offenherziger :) Liebe Grüsse, Lottie

      Löschen
  4. Der Dirndl Schnitt passt so super zu dir aber vielleicht willst du ja mal etwas Anderes nähen. Die Auswahl ist reichlich und sehr verschieden. Das Gertie Kleid ist wunderschön aber da fallen mir gleich die Anpassungsorgien der Suit Jacket Näherinnen beim KSA ein und du willst ja noch sticken. Bei Kleid 125 aus der Burda 5 /2014 finde ich das Oberteil sehr gut, ein schöner Ausschnitt und Platz zum Sticken, nur die Taschen am Rock, die finde ich etwas seltsam. Ich wünsche dir dann mal die perfekte Eingebung für deine Idee.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Taschen sind wirklich seltsam, die würde ich auf jeden Fall weglassen! Ich bin nicht darauf angewiesen, in jede Tasche eine WEinflasche stecken zu können...

      Löschen
  5. Das Kleid aus Gerties Buch habe ich mehrfach und gerne genäht. Ausser meinen immer nötigen persönlichen Anpassungen, Oberteil kürzen, habe ich keine Weitern Anpassungen vornehmen müssen. Ich weiß, dass Gerties Schnitte viel diskutiert werden, aber bei diesem Kleid tut mir das immer leid. Es hat schöne Details, wie die dreieckigen Einsätze bei den Kimonoärmel und die beiden schön platzierten Abnäher im Vorderteil.
    Ich wäre gespannt, wie der Schnitt mit einem weiten Rock aussieht, die Version habe ich bis jetzt noch nicht entdecken können.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Claudia für die Gertie-Ermunterung! Deine Kleider sind toll geworden. Ein schmaler Rock wäre auch eine Option, oder ein minimal ausgestellter, wie in deinen Beispielen.

      Löschen
  6. Schwierige Entscheidung. Deinen Plan - ärmelloses Kleid mit Stickereien - zum Ausgangspunkt nehmend, würde ich mich für Meine Nähmode 4/2012 entscheiden, nähen und den Fokus dann auf die Stickereien legen. Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Phu, bis jetzt haben alle für ein anderes Kleid gestimmt. die Schlichtheit und Form des Kleides ist aber auch überzeugend, das stimmt.

      Löschen
  7. Ich mochte die Kleider aus der burda 5/2010 Serie sehr. Das gezeigte habe ich (noch) nicht genäht, aber hat mir schon immer sehr gefallen. Und schlicht genug für Stickereien ist es auch aus meiner Sicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Meine Güte, mittlerweile wurde bald für jedes Kleid einmal abgestimmt...

      Löschen
  8. Das Dirndl ist ja ein Traum!
    Es wäre, aus meiner Sicht, ein gutes Modell zum Besticken.
    Das Kleid aus Gerties Buch, mit deinen Änderungen, gefällt mir gleichermaßen gut. Ich muss aber sagen, dass ich noch keinen Schnitt von Gertie genäht habe. Mich haben auch immer die Kritiken abgehalten.

    Eine schwere Entscheidung. Ich bin gespannt, welches Kleid wir hier zu sehen bekommen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich haben die Kritiken eben auch abgehalten. Ich könnte Gertie ja einmal nähen, wenn ich etwas mehr Zeit und Musse zum anpassen habe.

      Löschen
  9. Einen Rat kann ich dir als Näh-Anfängerin leider gar nicht geben, aber deine Idee klingt toll. Aus dem Bauch heraus- wie gesagt ohne große Erfahrung - würde ich das Gertie-Kleid nehmen. LG mila

    AntwortenLöschen
  10. Da das Augenmerk ja auf den Stickereien liegen soll, sollte der Schnitt in den Hintergrund treten und so schlicht wie möglich sein. Das trifft, finde ich, am ehesten auf Meine Nähmode 4/12 zu. Allerdings verstehe ich, dass er Dir langweilig vorkommt. LG Doro

    AntwortenLöschen
  11. ich habe zwar auch noch nichts von gertie genäht, fand dieses kleid aber auf anhieb am schönsten.
    ich würde mir einen schnitt aussuchen, bei dem ich sicher bin, dass ich a) nicht zu viel stress beim nähen bekomme und b) das kleid auch wirklich tragen werde :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  12. Ich mach jetzt auch noch mit beim "Lottie-Verwirr-Spiel " ;) Den Schnitt aus Nähmode 4/2012 kann ich sehr empfehlen . Sitzt ( bei mir ) sehr gut.Lässt sich aber auch durch die Prinzessnähte gut anpassen . Hat unten Weite , ist sonst schön schmal . Und hat natürlich jede Menge Projektionsfläche für Deine Stickerei .
    LG Dodo

    AntwortenLöschen